Das Wetter schlägt um

Nachdem es in den letzten Tagen zunehmend bewölkt und die Sonne eher selten zu sehen war, empfing uns der neue Tag mit Dunkelheit und Nebel, später fing es an leicht zu nieseln und sogar stark zu regnen, sodass wir Pilger eine Verwandlung durchmachten, einige von uns sahen aus wie die Sieben Zwerge andere wie Drakula persönlich.

Nachdem wir die größeren Regenschauer überstanden hatten, erreichten wir Arzúa, unser heutiges Tagesziel. Dort hatten wir die Möglichkeit einen typischen spanischen Wochenmarkt zu besuchen, sowie frisch gekochten Pulpo (Tintenfisch) zu probieren, einige waren von dieser Spezialität sehr begeistert, andere nicht so.

Danach konnten wir unser Geld in Souvenirs umsetzen. Dabei waren T-Shirts sehr begehrt. Nun erfolgte die alltägliche Heilige Messe und das gemeinsame Abendbrot.  Anne

Hier ein paar fotografische Eindrücke:











Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s