Ein Stück Nichts

Nicht zeitig aufstehen, nicht Wanderklamotten anziehen, nicht loslaufen. Mit diesen Verneinungen begann unser heutiger Tag um 08:30 Uhr. Wir haben es einfach genossen, der Frühstückssaal war voll mit erlösten Gesichtern. Bei jedem Guten Morgen / Good Morning / Buenos Días zelebrierte die Stimme des einzelnen einen Freudentanz, weil wir es geschafft haben.

Bei der Auswertungsrunde drückte jeder nochmal seine Gedanken aus, es waren viele tiefe philosophische, witzige Schnippsel dabei. Zuviel um es hier zusammenzufassen. Dann bekamen wir unseren Pilgerpass und unsere Urkunde, das hatte was von einem Amerikanischen Uniabschluss. Es wurde geklatscht, gejubelt und es gab ne fette Umarmung vom Organisationsteam.

Um 12 Uhr nahmen wir in der Kathedrale an einer von den 2 Pilgermessen teil. Goldig, International, massig, die 3 Wörter beschreiben es für mich am besten.

Bei den täglichen Messen habe ich festgestellt, je kleiner und holziger die Kirche, je reduzierter die Teilnehmer, um so persönlicher werde ich berührt von der stillen Kraft Gottes.

Danach haben wir dem Tourismus gefrönt und Santiago erkundet. Das ganze Programm mit Essen, Gift Store und zum Abschluss ein sahniges Eis. 

Der krönende Abschluss war ein Feuerwerk mit Lichtershow an der Kathedrale. Wir haben uns das Spektakel aus der Ferne in einem Park angeschaut. Sonst bin ich kein großer Fan von Feuerwerk, aber diesmal war es wie der Knall zum neue Jahr, aus dem Omega wird ein Alpha und es kann etwas Neues beginnen. So schließe ich mit einem Zitat von Julia Engelmann: 

„… und lass dich überraschen, all die Wunder werden groß, das hier ist kein Ende es geht gerade richtig los.“

Christin

Bildeindrücke:










Advertisements

3 Kommentare zu „Ein Stück Nichts

  1. Hallo ihr lieben,habe voller spannung jeden tag eure wanderung verfolgt und war so ein bissel mit dabei😉respekt euch allen,die ihr es geschafft habt👍schön zu wissen,dass es menschen gibt,die auf dem weg sind.

    Gefällt mir

  2. Buenas dias, es war schön, die Gruppe zu begleiten, aus der nach und nach eine Gemeinschaft erwachsen ist. Das hat sicher auch dem Martin gefallen 😉 Schön, das wir gemeinsam auf dem Weg sind – Wir freuen uns auf mehr solche Begegnungen, Buen Camino nach Hause und hasta pronto. Eure Sr. Susanne, Idente Jugend Deutschland

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s